Ich traf die Frau meines Lebens im Dunkeln!

Liebevolle12 existiert nicht. Ich schlürfe missmutig den vierten Espresso und bekomme langsam Herzrasen. Für eine Nette_Sie stand ich mir vor zwei Wochen die Beine in den Bauch. Bevor mir noch ClaudiaLOVE ein: „Ich liebe Dich“ schickt… so eines mit Smiley… und morgen ihr Profil löscht… gewinne ich die Macht über meine Liebe zurück. Ich wische mich selbst nach links. Die Dating-App landet im digitalen Mülleimer. Stattdessen sehe ich mich nach Angeboten in meiner Gegend um. Und finde die Partnervermittlung Der gemeinsame Weg. Die ist real. Dort treffe ich auf erfolgreiche Expertinnen. Sie hören mir zu. Sie sind an meiner Geschichte interessiert. An mir als Mensch. Und ich lasse mich auf das Vermittlungsangebot ein. Ich werde Kunde.
Mit Silvia plaudere ich in einem gemütlichen Straßencafé. Ich diskutiere mit Claudia den Bauhaus-Stil im Architekturmuseum. Ich telefoniere mit Conny. Ich esse Eis mit Franka. Ich lache mit Tine in einer Komödie. Ich treffe Frauen, die es gibt. Ich bereichere mein Leben mit interessanten Begegnungen. Dann erhalte ich das Exposé von einer Franziska. Ihre Hobbies interessieren mich nicht. Und sie soll dunkelhaarig sein. Sie hat sogar Goldfische. Das kann nichts sein. Aber gut, man trifft sich eben. Ich rufe sie an.

Ihre Stimme am Telefon ist von einer souveränen tiefen Weiblichkeit. Ihr warmes Lachen verzaubert. Ihre Eloquenz fasziniert. Ich werde unsicher, ob ich Goldfische nicht doch mag. Wir verabreden uns zu einem Restaurantbesuch im Dialogmuseum.
Erst vor Ort fällt mir auf, dass es sich beim dem Lokal um ein Dunkelrestaurant handelt. Etwas ungünstig für so ein erstes Treffen. Doch ein Kellner mit Katzenaugen hat mich längst an einen Tisch bugsiert. Ich taste blind nach der Speisekarte und bestelle verzweifelt ein Stück Frankfurter Kranz. Zeit vergeht dunkel. Zielsicher tappt der Kellner heran. Es duftet nach Sahne. Irgendwo vor mir. Das milde Quietschen seiner Fußsohlen entfernt sich. Ich suche nach der Gabel. Bekomme nur die Blumenvase zu fassen. Ich finde den Kuchen nicht in all der Schwärze. Doch ich fühle hilflos, wie meine Krawatte in cremiger Füllung schleift.
Dann diese Stimme am Nachbartisch… ein Feuerzeug glüht auf. Das Gesicht einer Frau mit dunklen, welligen Haaren. Sinnlichen Lippen. Funkelnden Augen. Und ich sehe den Kuchen vor mir wieder. Und meine ruinierte Krawatte. All dies zählt nicht. Diese Frau ist eine, die mich atemlos macht. Das Feuerzeug verglüht. Schwärze.
„Ich bin übrigens Franziska.“
„Wie… wie… geht’s… den Goldfischen?“, stammle ich.
Franziska lächelt. Und sei es noch so dunkel. Ich spüre ihr Lächeln bis auf die Haut. Es rumpelt und scheppert, als sie meinen Tisch streift. Sie wirft auch irgendetwas um. Und setzt sich beinahe auf mein Knie. Alles egal. Diese Frau erobert mein Herz. Und Goldfische sind einfach wunderbar.
Danke der Partnervermittlung Der gemeinsame Weg!

Letzte Erfolgsstories

Jetzt Wunschpartner kennenlernen

Partnervermittlung für die zweite Lebenshälfte im Rhein Main Gebiet

Partnerwunschbogen

Kontakt

Ingrid Kreuzer Partnervermittlung Rhein-Main

Mit uns den richtigen Partner finden

Ingrid Kreuzer

06192 – 961482

Schreiben Sie mir. Ich freue mich auf Sie.













*Pflichtfelder bitte ausfüllen!